Monday, April 23, 2012

Homemade basil pesto.

Heyy! :) I'm still busy with studying and making notes for a totally boring presentation at university, but as usual, I always reward myself with something I love and today my little reward for being hard-working was to make pesto after a recipe by my lovely friend Anja.
Here's what you need: 
- Lots of fresh basil (I bought three pots with a basil shrub)
- Fresh oregano (I forgot to include it in the photo :))
- Fresh Parmesan
- Pine nuts
- Fresh garlic
- Olive oil
- Salt (I used really good organic sea salt)
- According to Anja's recipe, you can also use parsley, but I don't like it, so I left it out :)
First, crush the pine nuts, the herbs and the garlic. Next, do the same with the Parmesan. Put everything into one bowl, stir everything together with the olive oil and add some salt. Then, fill the mixture in sterile jars and pour some olive oil on top, this way it can be kept longer. :)
I always collect empty jars and thus, I don't have to spend money on buying some. :)
To decorate the jars, I sticked little lables onto them (I got them from Stef of magnoliaelectric <3) and fixed some fabric squares to the top, sooo pretty!
This pesto has turned out more than delicious, it's perfect with some pasta. <3
I wish you all a nice week! :)
Lu

16 comments:

  1. mmh, Pesto will ich auch immer mal selbst machen. Sieht super lecker aus!

    ReplyDelete
  2. Mmmmmmmm, wie lecker! Allein die Vorstellung, wie das riecht, macht mir Hunger! :-)
    Und die Gläser sind auch so hübsch dekoriert!
    LG Steffi

    ReplyDelete
  3. Schöööööne Idee und schööööne Bilder und vor allem schööööööne Gläschen (die Stoffe sind so goldig)! Auf meiner To-Do-Liste steht auch selbstgemachtes Bärlauch-Pesto, da könnte man auch noch ein Basilikum-Pesto machen. ;-) Liebste Grüße, Vivi

    ReplyDelete
  4. Ich finde auch, dass selbstgemachtes Pesto das einzige wahre Pesto ist. Ich mach das immer selber. Aber daran, es abzufüllen und zu verschenken, hab ich noch nicht dran gedacht. Macht man ja üblicher Weise nur mit Marmelade. Aber schöne Idee auf jedenfall!

    ReplyDelete
  5. Pesto, Pesto, Pestp-- ohh wie ich dich liebe! :)
    Ich koche jetzt ne Runde Spaghetti!
    Liebste Grüße, Coco

    ReplyDelete
  6. Hach ists hier schön! Hier bleibe ich!!!! Außerdem ist Schniblis Oma aus Potsdam und ich hab´ da mal kurzzeitig gearbeitet...das punktet ungemein. Ich liebe diese Stadt!

    Herzigst
    Herzton

    ReplyDelete
    Replies
    1. Heyy, danke für das Kompliment und ja, Potsdam ist ja auch wirklich wundervoll! :)
      Schönes WE!

      Delete
  7. Schön sind sie, deine Pesto Gläser! Das will ich schon ewig mal selber machen, weil da ja eigentlich eh nichts dabei ist, aber irgendwie mach ich es nie. Vielleicht komm ich diese Woche ja noch dazu!
    Lg Katinka

    ReplyDelete
  8. du hast die petersilie vergessen *hihi* aber dann essen wir das nächste malbei dir pesto, ja?! also nicht sofort alels aufessen <3 :*

    ReplyDelete
  9. pesto gibts bei uns auch oft aber eher selten selbstgemachtes dabei schmeckt das um einiges besser!!

    ReplyDelete
  10. Hi Lu!
    Ich liebe Pesto. Besonders lecker find ich's beim Grillen oder über Nudeln!
    Lg, Miriam

    ReplyDelete
  11. Ich hab noch nie Pesto selbst gemacht, habe es aber schon seit Längerem vor. Jetzt hab ich ja ein Rezept, was bestimmt gut schmeckt - so gut, wie es schon aussieht ;).
    Ich werds demnächst sicher mal nachmachen.

    LG, Christina von ein-sternchen.blogspot.de

    ReplyDelete
  12. yummy, das muss ich unbedingt probieren! (: sieht total lecker aus...

    ReplyDelete
  13. Hey ihr Lieben, danke für eure netten Kommentare und schön, dass euch das Appetit macht! :) Lasst mich sehen, wenn ihr selbst auch Pesto macht, ich bin gespannt. :)

    ReplyDelete
  14. Mhmmmm, ich habe es bisher immer nur gekauft, aber mit einem guten Mixer sollte das ja dann der Vergangenheit angehören

    ReplyDelete

I'm always happy about feedback and about getting to know your opinion! :) Thank you!